· 

alter Rahmen

 

"Oh!" Dachte ich heute Morgen als ich die Treppe herunterkam. Mein Blick fiel auf den alten Rahmen beim Eingang, der eigentlich einst ein Schranktürchen mit Scheibe war.

Die Scheibe hatte sich längst verabschiedet. "Wie gut ist das denn." sagte ich zu Schatz als ich dieses Teil aus dem Keller holte. Schon lange war es dort gelagert. Eines Tages können wir es gebrauchen, sagten wir damals. Und nun "Wie gut ist das denn" Wiederholte ich mich, im Wohnzimmer mit eben diesem Rahmen in den Händen. Schatz schaute von seinem Handy auf in dem er die Nachrichten der Welt aufgerufen hatte. "Schau, da wo die Scheibe einst eingelassen, da kann ich nun Dinge hineinstecken." An seiner Mimik konnte ich ablesen, dass er nicht verstand, von was ich sprach. "Du siehst es dann." drehte mich auf meinen Pantoffeln und verschwand in den oberen Stock. Dort suchte ich in den Couverts, in denen ich Bilder aus Zeitschriften und alten Büchern gesammelt hatte, nach einem passenden Motiv. "E Voila" sagte ich zu mir selbst. Eine Dame auf einem Rollwagen und einen Vogelkäfig als Handtasche, dazu ein Behältnis mit einem Frühlingsblumengesteck...das war doch ideal, um den Monat März zu präsentieren und meine Idee umzusetzen. Beides wurde auf einen festen Karton geklebt, ausgeschnitten und später mit einigen vertrockneten Rosen in den Rahmen gesteckt. 

Es gefiel mir gut, jedoch nicht gut genug. "Findest du nicht es fehlt noch was?" fragte ich Schatz (ach - was für Fragen sich Schatz immer wieder mal stellen muss - hahaha) Er schaute und brummelte: "Ist doch gut so." Es schmeichelte mir, doch ist das eventuell eine Taktik mein grösster Fan zu sein und alles, oder fast alles gut zu finden, damit er nachher seine Ruhe hat? Die gewünschte *Männer Ruhe* vor der Deko Queen? hahaha Nein - ich will seine lieben Kommentare nicht schlecht reden. Er ist in vielen Belangen nicht wie andere Männer.

DAS WEISS ICH! 

Doch zurück zu meinem Rahmen. Mir fehlte eindeutig was...doch was?

Der Zufall wollte, dass wir andern Tags mit dem Hund an einem Haus vorbei spazierten, vor dem ein Behältnis stand mit den Zettel *Gratis* daran. Ich gebe zu, an sowas kann ich nicht ohne einen Blick hineinzuwerfen vorbei schlendern. Darin fand ich noch original verpackt Vier Holzklötze mit den Buchstaben L O V E. "Schau" rief ich, voller Freude. Schatz legte den Finger auf seine Lippen - Pssssst! Mein Ton wurde reduziert als ich sagte: "Das ist genau das was mir noch gefehlt hat." Und schwupps war es in meiner Jackentasche. Der Dekogott hatte anscheinend Erbarmen mit meinem unfertigen Kleinkunstwerk. hahaha

"Eh Voila" Bevor ich die Jacke ausgezogen hatte, wurde das Cellophan von den Klötzen gerissen und diese auf den Rahmen gelegt. "Tataaaaaaaaaa" rief ich voller Freude. "Ist das nicht gut!" Und das war keine Frage hahaha Schatz musste auch schmunzeln.

Doch heute Morgen - ja eben ------ Oh mein Gott - wir haben ja schon seit 3 Tagen April...der 4. Ist eben angebrochen…

Und nun kannst du einmal raten, was ich heute tun werde... genau - mein unsichtbares Dekokrönchen aufsetzen und mich wie eine Maus nach dem Käse, auf die Suche nach dem passenden für den April Rahmen auf Machen. So nach dem Motto "Es muss nicht - doch man kann und es macht Freude."

 

Auf das es mir gelinge! 

Nachts ist es durch eine kleine Lampe beleuchtet und

das Schild mit dem Einhorn Spruch

wurde damals mit dem Vermerk MÄRZ überklebt. E VOILA! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0