· 

Rückblick März

Richtig - es ist eines der letzten Bilder des März 2022. Mit dem Text den ich einer Freundin nach ihrer Frage über WhatsApp "Hoffe ihr habt besseres Wetter als wir?" lautete: Nö - doch du weisst, ich mag Wetter. ;) geschickt habe.

Ja das liebe Wetter. Ich könnte diesbezüglich über das Märzenwetter berichten, dass ich im Garten so eine grosse Trockenheit entdeckt habe, dass ich beim Graben glaubte in der Sahara zugange zu sein. Ich glaube ich hätte bis nach Australien buddeln können, nur trocken...trocken...trocken! hahaha Oder war ich da schon? hihihi

Das Schleppen der Giesskannen musste ich kräftemässig an den Nagel hängen und drehte den noch Wintergesicherten Wasserhahn an der Aussenwand auf on. Für mich eine kleine Schande, da ich möglichst versuche dies zu vermeiden und Wasser aus den grossen Fässern zu entnehmen. Doch die Not trieb mich zu dieser Tat. Darum - ich schimpfe nie über das Wetter. Auch wenn ich z.B. Hitze nicht gut vertrage, so wie die extreme Kälte. 

Doch eigentlich wollte ich hier und heute eine kleine Zusammenfassung über den Märzen Monat schreiben. Also tu ich das und erinnere mich - da wäre mal:

  • die Freude über die unzähligen Frühblüher zu verbuchen.
  • Und das gute Gefühl, als wir dem Datumssprung in den offiziellen Frühling verdanken konnten.
  • Das Einkaufen von Sträuchern, um meine Beete einzufassen.
  • Das ich genügend Spucke hatte, um umzugraben (davon habe ich geschrieben)
  • die von mir empfundene Unsinnigkeit, wie jedes Mal, über die Zeit Verschiebung um 1 Stunde.
  • Das ich mit Naya, dank Sonnentage wieder vermehrt draussen im Garten Kopfauslastende Spiele machen konnte und uns das sehr gefällt
  • Teatimes im Garten - wie ich sie liebe – auch wenn hie und da in dicker Jacke und Mütze
  • Ich entdeckte, dass ich tolle faltbare Geburtstagskarten aus Schatzes leer gemampften Biskuits Packungen machen kann. Anstatt das ganze selbst zusammenzukleben.
  • Aus Milchtüten ebenso was Hübsches herstellen kann... (gestern davon geschrieben)
  • Das Hape Kerkelings Buch: "Der Junge muss an die frische Luft." zu lesen empfehlenswert ist
  • Das wir es mittlerweile schaffen für min. 2 Wochen einzukaufen, ohne ein weitere Mal ein Geschäft aufzusuchen.
  • Schatz hat seine erste kleine Motorradtour in diesem Jahr gedreht
  • Und im Netz uralte «Rosenheim Cops» Serien entdeckt, die ihm grossen Spass machen.
  • Die ersten ukrainischen Flüchtlinge in unserem Dorf angekommen sind und von der Bevölkerung herzlich aufgenommen worden sind.
  • und Naya - Naya ist mein Schatz und wird es immer bleiben, egal welchen Monat wir gerade zusammen begehen.

 

So das wars...bestimmt gäbe es noch mehr - doch etwas Privatsphäre sei jedem gegönnt. hahaha und nun sage ich - Auf in ein April mit positiven Schritten und Wünschen... Adieu März 2022 ich weiss, du hast dein Bestes gegeben. hahaha 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0