· 

Frauen

Es wird so viel über erfolgreiche Männer berichtet. Über den Mut, Erfinder- & Eroberungsgeist von Jenen die Geschichte schrieben. Es sei ihnen gegönnt. Doch meiner Empfindung nach kommen dabei die Frauen immer etwas zu kurz. Dies bestätigte heute mein Eindruck, als ich die neueste Ausgabe einer Zeitschrift las. Dort entdeckte ich den Bericht mit dem Titel: "Frauen, die die Welt ein Stückchen besser gemacht haben"

Die Erstaunen war gross über meine Unkenntnis.  Und die Überraschung ebenso, dass wir uns für viele bekannte Erfindungen bei den anschliessend vorgestellten Damen bedanken können. Sie haben dabei den Ton gehörig angegeben.

Ich möchte das dir auf keinen Fall vorenthalten - in Kurzform versteht sich - mehr kannst du im Internet unter Eingabe des jeweiligen Namen oder der Erfindung nachlesen)

Da beginne ich doch gleich mit:

 

Elisabeth Magie im Jahr 1904 erfand sie das Spiel *The Landslord`s Game* 

Im Jahr 1935 erwarb der Erfinder Charles Darrow das Spiel für ein Butterbrot und entwickelte eine abgeänderte Version. Verkaufte diese an Parker Brothers, wo es sich als MONOPOLY durchsetzte. Elisabeth erhielt gerade mal 500 Dollar. 

 

Stephanie Kwolek erfand im Jahr 1965 per Zufall eine heute äusserst populäre Synthetik Faser Namens *KEVLAR* 

Eigentlich versuchte sie eine Verstärkung für Autoreifen zu entwickeln. Das Material *KEVLAR* ist 5mal stärker als Stahl. Heute findet es nicht nur in Pfannen seine Verwendung, sondern auch in Musikinstrumenten, Fahrradreifen und im Hausbau.

 

Shirley Jackson entdeckte die Grundzüge der Telekommunikation. Dank ihrer Studien wurden Solarzellen, Tastentelefone, Glasfaserkabel und das tragbare Faxgerät entwickelt.

 

Mary Anderson 1916 setzte sich dank ihrer Erfindung der *SCHEIBENWISCHER* durch. Doch als sie zuvor das Patent anmelden wollte, brachte man ihr Unverständnis entgegen. Man glaubte, es lenke den Fahrer zu sehr ab. 

 

Lillian Gilbreth Ihr verdanken wir den *TRETEIMER*. (zu Beginn des 20. Jahrhunderts) Ihre Intension auch mit schmutzigen Händen den Abfall schnellstmöglich entsorgen zu können, brachte sie auf die Idee eines Artikels der heute kaum mehr wegzudenken ist.

 

Marion Donovan Ständig diese schmutzigen Bettlaken und geröteten Babypopos. Marion hatte es so satt und nähte aus einem Duschvorhang die erste Wasserdichte *Windel*. 

Erst Anfang 1950 erhielt sie ihr Patent, weil zuvor von den Herstellern keinen Sinn darin zu erkennen war.

 

Brownie Wise rief als Verkäuferin von *TUPPERWARE*, die mittlerweile allerseits bekannten *PARTYS* ins Leben. Dies nachdem der Verkauf der Plastikgefässe nicht gut liefen. Der Erfolg war so gross, dass die Artikel lange Zeit nicht mehr in den Geschäften erhältlich waren, sondern nur über Partys verkauft wurden.

 

Grace Hopper erfand die Sprache für die *PROGRAMMIERUNG VON COMPUTERN*

 

Maria Telkes *SONNENENERGIE* Sie entwickelte Geräte welche die Wärme in elektrische Energie umwandeln konnten. 1947 den ersten 

Thermoelektrischen Stromgenerator und Jahre später den ersten Thermoelektrischen Kühlschrank.

 

Nancy Johnson erfand 1846 die *EISMASCHINE* mit dem damals erfundenen tragbaren Gefrierschrank wurde die kommerzielle Speiseeisherstellung eingeführt.

 

Hedy Lamarr die Hollywood Grösse erfand 1940 mit dem Filmkomponisten George Antheil das *DRAHTLOSE KOMMUNIKATIONSSYSTEM*

Ihr Beweggrund - Ein Signal abzugeben ohne das der Feind es entdeckt. Es ist die Grundlage des heutigen WiFi, GPS und Bluetooth.

 

Maria Beasley niemand sollte auf hoher See sterben. Das war ihre Überzeugung, als Schneiderin entwickelte sie 1880 das erste aufblasbare *RETTUNGSBOOT*

 

Josephine Garis Chochrane erfand 1886 aus Bequemlichkeit einen Apparat mit Drahtkörben in den ein Motor heisses Seifenwasser hineinspritzte. Dies war die Geburtsstunde des *GESCHIRRSPÜLERS*

 

Bestimmt liesse sich die Liste weiterführen. Doch für heute genug und vielleicht werde ich in Zukunft bei bestimmten Dingen des täglichen Gebrauchs das eine oder andere Mal, das Internet zu Rate ziehen, um herauszufinden wer der Erfinder oder die Erfinderin war. 

 

Ich weiss nicht, wie es dir nach dieser Auflistung geht, doch bei manchen Dingen machte sich bei mir schon eine gewisse Dankbarkeit breit. Und das nicht nur bei Nancy Johnsons Erfindung. hahaha 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0