· 

Traumreisen

Am liebsten würde ich grad im Moment Schatz im Büro anrufen und sagen: "Hey Schatz, komm nach Hause..." und bevor er eine Frage stellen könnte, würde ich sagen: "Ich habe alles gepackt, du musst mich und Naya nur noch abholen." Er würde fragen, warum gepackt, warum holen und er müsse doch arbeiten. "Nein - es gibt im Moment wichtigeres im Leben...wir müssen unbedingt den Frühling suchen. Ich spür es deutlich und Naya auch." hahaha

Ach, es wäre so schön, wenn man meine Wünsche einfach so umsetzen könnte.

Schatz würde nur einen kurzen Stopp vor dem Haus machen, ich - die Notwendigkeiten für ein paar Tage auf den Rücksitz schmeissen und Naya die Heckklappe zum Einstieg öffnen. Freudig würde sie hineinspringen und sich sofort hinlegen. Dies weil ich ihr gedanklich schon mitgeteilt habe, dass die Fahrt etwas dauert. "Ja - meine Kleine...der richtige Frühling liegt derzeit halt noch nicht in der Nähe. Er hängt wahrscheinlich irgendwo zwischen Italien und dem Tessin fest."

Vielleicht auch noch etwas weiter weg. Doch das macht mir nichts aus. Zumindest in meinen Wünschen. Wir würden dann mit guter Laune Musik und einem Lächeln im Gesicht losfahren. Liessen alles andere hinter uns. Ein gekühltes Lieblingsgetränk in der Halterung und einen Apfel für die Rast.

Ein wenig Gepäck, dass ausreichend für ein paar Aus Tage. Für einen Tapetenwechseln genügend.

Man braucht nicht viel auf Wunschreisen und was fehlt wird besorgt und unter Souvenier verbucht.

Unterwegs hätten wir wie immer, vielfältige Themen. Würden Scherzen und Lachen. Erinnerungen austauschen und alles an Negativem der letzten paar Wochen nach und nach hinter uns lassen. 

Wir fahren in Richtung Tessin durch den sonst eher ungeliebten Gotthardtunnel, doch heute würde er mir nichts ausmachen. Er wäre das Tor zu neuen Erlebnissen. Dann würden wir erst dorthin fahren, wo wir einige Jahre Ferien verbringen durften, bis das Haus von unseren Freunden leider verkauft wurde. 

Vielleicht würden wir dort in der Nähe eine Unterkunft finden. In den Maroni Wäldern spazieren gehen. Die Enten in Bolle die Magadino besuchen und Naya all das Zeigen was Mai-Lin erleben durfte.

Vielleicht würde es uns jedoch noch weiterziehen lassen, weil auch dort der Frühling noch zu wenig angekommen. Es würde uns weiter gegen Süden ziehen und mit einem Hupf wären wir in Italien. Das Land meines Opas..."Wie wäre es, wenn wir das Piemont besuchen? Oder In Mailand den Dom anschauen und dann einen Kaffee trinken? Ok - ich trinke keinen Kaffee...egal, in Mailand würde ich es tun…Oder wir würden unser erstes Eis in diesem Jahr genüsslich schlecken. Ok - ich vertrage kein Eis...in Mailand schon! hahaha

Ich würde mir ein riesiges Mortadella Sandwich bestellen. Mit eingemachtem Gemüse und Oliven. Eine gut durchgetrocknete Salami ins Gepäck packen. Mir ein Designerkleid kaufen..."Halloooo! Mit Grösse 42+ bekommst du kein Designerkleid" - Doch! In Mailand zu dieser Jahreszeit, in meiner Wunschwelt – bestimmt! Und wer bezahlt das? Ach, was ist schon Geld...hahaha Alles würde sich erfüllen und wie von Geisterhand lösen.

Haaaallloooo! Angel - aufwachen!  

Du sitzt hier am Laptop und schreibst deinen Blog. Der Frühling wird so oder so kommen, Schatz abends auch... von der Arbeit, ohne von dir herausgerissen worden zu sein und... um am nächsten Morgen um 5:40 wieder dorthin zu fahren. Naya ist glücklich in ihrem Umfeld und kann das Tessin auch ein andermal erleben. Ihre Marken dort setzen, wo Mai-Lin sie einst machte. Hihihi Auch die Enten, die Fleischwurst mit grossem Durchmesser kannst du hier in der Migros kaufen. Den Rest auch. Mal ehrlich, Dir fehlt es an nichts! Warum also Hals über Kopf einfach ausbrechen?

So ist es – mir fehlt es an nichts - das kann ich unterschreiben...doch, kennst du die Tage an denen man gerne einen klitzekleinen Tapetenwechsel hätte? Auch wenn es nur ein Fitzelchen ist...und genau so ein Tag ist heute...Heute wäre es das Tessin - Piemont oder Mailand, vielleicht auch Rom oder ganz was anderes...Holland wäre auch interessant und am Ende wäre ich wieder in der Bretagne. hahaha

 

Was soll`s - Zum Glück sind Traumreisen nicht verboten und träumen lässt es sich immer und jederzeit. Auch am Laptop! Hahaha Und wo wärst du heute?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ruth Vordermann (Freitag, 18 Februar 2022 13:35)

    Mega toll geschrieben.❤️�

  • #2

    Hei Angel (Freitag, 18 Februar 2022 16:21)

    Danke Liebi Ruth,
    Natürlich würd ich euch vo unserem Tapetewächsel e paar Bildergriessli schicke…�