· 

Lichtmess

Mit dem 2. Februar ist nun definitiv die Zeit gekommen sich von der Weihnachtdekoration zu verabschieden, denn heute ist Lichtmess - 40 Tage nach Weihachten. Jahr um Jahr...

Auch wenn es vielerorts nicht mehr gefeiert wird. Handelt es sich dabei um eine ganz alte Feier.

 

In Irland wird der Tag der keltischen Göttin Brigid (der Lichtjungfrau) geweiht. 

Apropos - eine liebe Verwandte aus Österreich hat mir heute Morgen ein Bild eines geflochtenen Kreuzes und Text zu gesandt. Solche werden genau zur Feier von Brigid in Irland, England und Skandinavien hergestellt. Auch ihr ist aufgefallen, dass ich mich für solche Dinge interessiere. Ich bedanke ich mich ganz herzlich an dieser Stelle. 

Brigid schenkt uns nun schon 1 Stunde mehr Tageslicht.  Sie schüttle die Bäume vom Winterschlaf wach und lasse deren Saft fliessen. So konnte ich lesen. 

Anders wo stand geschrieben...

Die dunkle Wintergöttin übergibt den Thron zugunsten des zarten, jungen Sonnengottes, der seine ersten Strahlen zu uns richtet.

Was für ein schöner Gedanke. Der Frühling kommt immer näher- ich kann es kaum erwarten, wieder in der Erde zu buddeln, Samen zu sähen und mir dabei schwarze Ränder unter den Fingernägeln zu holen, weil ich selten Handschuhe trage. Was soll`s *Alles Natur* hahaha

 

im Jüdischen gilt an Lichtmess...

Das Gesetz der Reinigung, war jenes des Moses, dass alle Frauen verpflichtete sich nach der Geburt im Tempel durch die Darbringung eines Opfers zu reinigen.

 

In der Römisch-Katholischen Kirche wird dieser Tag der Segnung von Kerzen gefeiert. Traditionell werden alle Kerzen für den Haushalt geweiht und sollen so in dunklen Stunden Licht bringen und bei Gewitter beschützen.

 

Schaue ich hingegen heute in mein Lieblingsurlaubsland Frankreich und dort in die Bretagne, so gibt es zu berichten das Lichtmess so gefeiert wird, wie es mir sehr entspricht.  Fete aux Crêpes à la Chandeleur, also auf Deutsch *Eierkuchen Lichtmessfest* Ist dies nicht eine äussert attraktive Form? hahaha Und so lecker... 

 

Ja, ja - das Lichtmessfest... 

der Tag, der im Zeichen von Neuanfang und Reinigung steht, vielleicht sollte man diesen nutzen und...

- zu Hause aufräumen und ordentlich ausmisten, sich von Ballast trennen.

- Wirklich alles an Weihnachtsschmuck gut verpackt zu verstauen.

- Räuchern im Haus oder der Wohnung

- eine oder mehrere Kerzen anzünden

- nach Draussen gehen, frische Luft atmen und bemerken, dass die Vögel schon nach dem Frühling rufen

 

Und wenn die das alles nicht reicht? Du findest unzählige Rituale im Internet unter dem Thema.

 

Eines davon brachte mich zum Schmunzeln: Tipp für die Damenwelt "neuer Schuh, neue Liebe"...hahaha

Kommentar schreiben

Kommentare: 0