· 

Märchenhaft

Was für ein Künstler die Natur doch ist, das hat sich uns gestern einmal mehr gezeigt. Wunderschöne Bilder haben sich uns präsentiert.

Die Idee nach einem anstrengenden Samstag (mehr darüber in den nächsten Tagen) am Sonntagmorgen nach einer kleinen Quartierrunde mit dem Hund und einem Frühstück, nochmalig an die frische Luft zu wollen, war wirklich gut.

Einige Minuten mit dem Auto, erreichten wir den Parkplatz am Rande eines Naturschutzgebietes.

Alles war mit weissem Frost überzogen. Das war kein Kunststück, die Feuchtigkeit des kleinen Bach und der Weiheranlagen mit der Kälte kombiniert hatten ganze Arbeit geleistet. 

Die Sonne stieg grade über die Tannen- und Zedernwipfel. Um alles in einem besonderen Schein erstrahlen zu lassen. Hoch oben zwischen den Bäumen war ein Teil des Schlosses zu sehen.

Schloss - Märchen... Wir waren viel zu lange nicht mehr dort. Das war uns klar.

Märchenhaft -

genauso sah es aus - es hätte mich nicht verwundert, wenn der Prinz aus *drei Haselnüsse für Aschenbrödel* auf seinem Pferd daher geritten gekommen wäre.

 

 

Doch nun - anstelle einer langen Erklärung oder besser gesagt einer weiteren Schwärmerei, schau selbst die Bilder die mein Handy eingefangen hat. Ich sag nur - Wunderschön ist es gewesen - Ach, das habe ich schon erwähnt? Trotzdem - Wunderschöööööön! Lach!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0