· 

Elfen Bett

Diese Jahreszeit lässt so manches Zipperlein einen Auftritt feiern.

Doch ist nicht gegen alles und jedes ein Kräutlein gewachsen? Doch klar - zum Beispiel Thymian - ein wahrer Segen für die Winterszeit. Doch auch sonst.

Wenn du keinen Garten oder Blumenkiste mit Thymian hast, den du abernten und trockenen konntest, kannst du ihn auch getrocknet in der Drogerie oder Apotheke kaufen. So wie praktisch in jedem Laden in Teebeutelform verpackt.

 

Als Tee aufgebrüht ist er für alles was mit den Atemwegen zu tun hat. Bei Halsschmerzen, bei Entzündungen am Zahnfleisch. Als Inhalation bei Nasennebenhöhlen Entzündungen, als Bonbon oder als Extrakt im Hustensaft bei Bronchitis, bis hin zu Keuchhusten.   

Thymian und seine ätherischen Öle wirken antibakteriell. Und das ist nicht nur gut – sondern super!

Es heisst: "Wer täglich mit Thymiantee gurgelt verringert die Anzahl der Krankheitserreger im Mund- und in der Rachenschleimhaut."

 

Das ist noch nicht alles - bei Sodbrennen oder Blähungen kann man mit Thymian und Minze Blätter, einigen Kümmelkörnern einen Tee kochen. Eine Tasse nach dem Essen ist wohltuend bei allen Magen- / Darmbeschwerden. 

Die Berber im Atlasgebirge schwören auf Thymian. Sie gönnen sich jeden Morgen zum Frühstück eine Tasse Tee und sagen: "Macht Mut zum Weitergehen." 

Ach, bevor ich es vergesse - Thymian gibt es in einigen Sorten als Pflanze die Problemlos in lockerer sandiger Erde wachsen. Also wie so vieles, auch im Blumentopf auf der Fensterbank. Er ist ein Sonnenanbeter und mag keine Staunässe. Ansonsten ist er Problemlos. Meine Lieblingsorte ist Zitronenthymian. Doch nicht nur diese - Alle Sorten machen winzige hübsche Blüten und sind bei Insekten hoch im Kurs. Und nachts – so ist es überliefert – schlafen die Elfen auf den Thymianbetten.

Vielleicht ist er nun bei dir auch auf der Liste für den Frühjahrs Einkauf im Gartencenter. Die Bienen und bestimmt auch die Elfen, (schmunzel) werden es dir danken!

 

 

Und was mach ich nun - na... ich mach nun Pause und mein Weg führt mich in die Küche, um nach diesem Artikel mir einen Thymiantee zu gönnen. Ich habe mir grad beim Schreiben selbst Lust darauf gemacht - hahaha

Kommentar schreiben

Kommentare: 0