· 

Oldies

Es ist ritualisiert...

dass ich jeden Abend vor dem Schlafen Musik höre.

Die Kopfhörer tun ihr Übriges, dass ich noch rascher in eine ganz andere Welt, als die des Alltags flüchten kann. Die Klänge kommen so ganz ohne Nebengeräusche direkt in meinem Gehörgang und vollbringen dort einen Zauber, den man nicht mit einem Wort beschreiben kann.

Kommt, so wie vor 2 Tagen, das Video dazu, das so besonders...

Dann entsteht eine Art Explosion, mit kleinen Funken, die jeden Nerv der Seele entfachen. Und ich kann dir verraten…viele tausend kleine Lichter erhellen dann meine Gedanken und Gefühle.

Oldies sind meine Favoriten.

Innert Sekunden tauchen in dieser Kombination Bilder aus der Vergangenheit auf. Niemand könnte das so schnell erreichen wie die Klänge im und aus den Muscheln auf meinen Ohren.

Mehr noch Gefühle bestimmter Situationen, als wäre sie eingefroren in einem Dornröschenschlaf und nun plötzlich in einem Blitzverfahren enteist, tauchen auf.

Ich brauche keine Medikamente für die Aufhellung, kein Lifting der Seele, wenig für meine softe Stimmung - ich fahre auf dem Zug der Musik in einen Zeit Tunnel, um eine Art Verjüngungskur zu erfahren. Denn urplötzlich bin ich 16, 20, oder meinetwegen auch 30...doch so real im Gefühl, dass ich eine Leichtigkeit verspüre, wie ich sie oft im Alltag nicht erfahre. Ich abonniere so schöne Momente mittels Musik.

 

Ein Schalter wird umgelegt und zack, bin ich im 1979 als ich im Dancing Schatz kennenlernte. Flirtend und schwatzend bei schummrigen Licht, Cola trinkend, Burger essend und schäkernd. Genau bei solcher Musik. Der erste Kuss - tanzend, lachend – allein in meiner kleinen Dachwohnung mit 18...wo ich viele Abende allein und zufrieden mit meinem alten Plattenspieler verbrachte - Nächte an Partys mit Freunden, Silvester, Geburtstage und Themenabenden, und immer wieder sich umarmend oder auch liebend. Überall dort wo einst Musik lief, die sich wie ein Tattoo in meine Seele eingebrannt hat, um mit meinen Kopfhörern und der ON Taste auf meinem IPad befreien. 

 

Musik wurde vor längerem zu meine Abend Droge. 

Und vorgestern Abend, natürlich wieder vor dem Schlafen fanden wir uns wieder, mein derzeit oder einstiges Lieblingslied...

Ich spielte es Schatz in mehreren Versionen vor. Es läuft bei mir seither oft in endlos Schleife und wahrscheinlich könnte es Naya unterdessen auch jaulen. hahaha –

ES IST SO SCHÖN!

Möchtest du diesen Oldie hören, der vielleicht auch dich wieder jung werden lässt? Ein Titel von 1976 und nun in einer Version aus dem Jahr 2017, mit der original Band, natürlich auch gealtert...doch nicht weniger eingängig.

Und solltest du noch nicht zu den Oldies gehören, dann kann es vielleicht trotzdem eines der Tattoo Songs für dich werden. Den Raum dazu musst du dir schaffen. 

 

Kopfhörer anschliessen und hier klicken! und hier für die Version aus 1977 - Ich wünsche dir eine gute Reise. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0