· 

Fragen?

Die Frage:

"Wie geht es dir?"

zeigt Höflichkeit.

Sich die Zeit zu nehmen und zuzuhören, zeigt Menschlichkeit.

 

- The Power of Words -

 

Ist es dir auch schon passiert, dass jemand diese Frage an dich gerichtet hat und du nach wenigen Sekunden gemerkt hast, dass ihn eine Antwort nicht interessiert?

Man fühlt sich dabei nicht gut. Ich persönlich empfinde es als respektlos und frage mich: "Warum wurde ich überhaupt gefragt?" So auch wieder vor kurzem.

Kam dann zum Schluss, dass die sogenannte gute Erziehung solche Verhaltensweisen zulassen.

Wir lernen als Kinder manchmal Dinge, die sich so nicht gehören. Was für ein Glück, dass man eines Tages selbstverantwortlich leben und genau das ändern kann.

So kam ich als junge Frau bald zum Schluss - Papperlapapp - Es ist nicht in allen Punkten eine wirklich menschlich empathische Erziehung, die wir aus dem Elternhaus mitbekommen.

Auch wenn das seit Generationen so gehandhabt wird.

So nebenbei erwähnt - Ich mag auch das Wort Erziehung nicht. Was bitte wird da gezogen? Hahaha – ich auf jeden Fall möchte das nicht.

Ausbilden, Erleben, Entdecken und von Vorbilder lernen, dass gefällt mir. Das macht mir eine viel bessere Laune.

Und so wurde ab da diese besagte Frage nur gestellt, wenn mich die Antwort interessierte und ich genügend Zeit für den Menschen aufbringen konnte. Denn alles andere ist eine Augenwischerei und nicht fair. 

Zeit für das Gegenüber. Ich liebe die Gespräche, die dabei entstehen können und man sich mit guten Gefühlen verabschieden kann. Sich unbelastet auf ein weiteres Treffen freuend. 

Das wünsche ich mir auch von meinem Mitmenschen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0