· 

Friede

"Der Friede liegt im Gewöhnlichen.

Weiter weg ist er nicht."

 

 -Byron Katie -

 

Meine Gedanken dazu:

Es wäre so einfach, doch manchmal suchen wir zu weit oder zeigen mit dem Finger auf andere...auch ich muss mich da immer wieder mal bei der Nase nehmen.

Hält jeder in seinem Umfeld Frieden, dann würde er sich unaufhaltsam auf der ganzen Welt ausbreiten.

Der Beginn?

*Da wird der Nachbar nicht heimlich ein Idiot genannt.

*Die Schwester als Unmöglich betitelt

*dem Falschfahrer ein Vogel zeigen

*über Ausländer gehadert

*über alles und jeden geschimpft...

*Geneidet und missgönnt

(*hierbei handelt es sich um Beispiele)

 

Der Beginn von Frieden ist..., wenn man lernt sich selbst unter die Lupe zu nehmen und entschliesst am eigenen Tun etwas zu verbessert. Harmonie in sich selbst findet. Alle fünfe Mal stehen lässt. Frieden - wäre ganz einfach, man muss es nur wollen und den ersten Schritt bei sich selbst beginnen…damit weitere Schritte folgen können.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0