· 

Schwyzerli

Eine weitere hübsche Geschichte, in Wort und Bild aus dem Jahre 1946.

 

Wahrscheinlich eine von vielen, so kurz nach Kriegsende.

 

Der Flieger und das "Schwyzerli"

In grosser Aufmachung und mit zahlreichen Details erzählt die amerikanische Presse die Geschichte vom "Flieger und der Alpenbraut", die sich nun endlich nach 9 Monaten Trennung n Boston wieder fanden.

Fräulein Gerst hatte ihren Amerikaner allerdings schon 1944 im heimatlichen Davos geheiratet - "ein Dorf, das 40 Meilen weit von dem bekannten Winterkurort St. Moritz entfernt liegt", wie die findigen Amerikaner herausfanden.

Mehr noch, sie brachte ihren Mann auch gleich einen reizenden Buben mit nach Amerika, wo sie lange leben und glücklich werden mögen.

Das netteste an der ganzen Geschichte ist aber, Dass Mr. Leiser, der 1944 mit seiner angeschossenen Fliegenden Festung in der Schweiz notlanden musste, selbst aus einer alten Schweizer Familie stammt!

 

Heute würde das Fräulein als Frau betitelt und wäre sie damals mit ihrem Amerikaner nicht verheiratet gewesen, dann wäre sicher keine Zeile über ihr Liebesglück und über den süssen Buben, gedruckt... geschweige irgendwo erwähnt worden. 

Wie gut das sich auch das gewandelt hat.

 

Interessant auch, dass Davos damals noch nichts davon ahnen konnte, dass es auch Berühmtheit erlangen würde. Unter anderem als Sitz des Weltwirtschaftsforum. 

Weiteres über Davos HIER ANKLICKEN 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0