· 

Kobold

Heute beim Einkauf war wohl ein Kobold unterwegs.

Er brachte etwas Aufruhr in den grossen Einkaufsladen.

"Ich abe das nix in meine Wagen gemacht" hörte ich eine Frau aufgeregt und viel zu laut rufen. Es kam wohl aus der Richtung in der Schatz stand und auf mich wartete. Ich hatte ihn kurzzuvor mit den Worten stehen lassen: "Ich komme gleich, muss noch was holen." und nun - nun war auch seine Stimme zu hören. Viel energischer als sonst: "Damit haben sie doch nicht das Recht Fleisch in die Unterhosen zu schmeissen." 

Das hörte sich wirklich sehr spannend an. Neugierig kam ich hinter dem Regal hervor, sah ich eine kleine ältere Frau wild gestikulierend vor Schatz stehen: Ich abe das nix in meine Wagen gemacht." Wiederholte sie die Worte von eben. "Dann bringt man diese Fleischpackung trotzdem zum Kühlregal zurück und schmeisst sie nicht in die Unterhosen." Er drückte ihr das Päckchen geschnitten Fleisch in die Hand. Aus der kleinen Frau kamen Fluchworte und: "ist nix mir, ich nicht kaufen wollen." 

Schatz wurde heftiger. zog ihr das Pack aus den Händen und warf es auf das Slip Aktionsbecken um mit den Worten: "Das ist egal - Fleisch gehört nicht hierhin" es ihr wieder in die Hand zu drücken.

Sie stampfte wütend weg, fluchte und schüttelte dabei den Kopf. Natürlich konnte ich 2 + 2 zusammenzählen. Es war mir auch schon passiert, dass ich mich von meinem Einkaufswagen entfernt habe und als ich wieder kam, lag etwas drin, dass ich nicht hineingetan hatte. Doch zu meinem Glück kam dann jemand, entschuldigte sich und zog seinen Artikel aus meinem Wagen.  Doch hier schien sich niemand dafür zuständig zu fühlen. Ausser Schatz, der es nicht leiden kann, wenn Lebensmittel im Laden nicht richtig eingeordnet sind und bei Kühl Ware versteht er gar keinen Spass.

Das verrückte an dem eben geschilderten Vorfall...Als die Frau das Fleisch in den Aktionsständer warf, sahen ihr 3 Personen, plus Schatz zu. Er war der Einzige, der reagiert hatte. Die andern 3 taten wie Tulpe und kamen erst näher und unterstützten das Gesagte von Schatz mit Kopfnicken und Kopfschütteln, wenn die *Fleischwerferin* etwas sagte. Es ist wie immer. "Erst ist man allein und plötzlich hat man Zuseher und Befürworter - doch niemand will wirklich für was einstehen." sagte ich zu Schatz.

Unterdessen an der Kasse angelangt. Schatzes Gesichtsfarbe war nun wieder Rose, als eine Kassiererin auf uns zu kam und fragte: "Gehören ihnen diese Cremeschnitten?" Dabei streckte sie uns 2 Verpackungen mit Backwaren entgegen. Wir verneinten. "Jemand hat gesagt er, er hätte diese in seinem Wagen gefunden, doch hätte er diese nicht hineingetan und sie dann hier deponiert. Dann muss heute jemand unterwegs sein, der Dinge in fremde Einkaufswagen legt" erklärte sie uns und versorgte sie den nächsten Kühlkasten, zu Cola, Fanta und Co.

"Oh nein" rief eine weitere Kassiererin der andern zu: "das kann aber ganz böse für jemanden Enden der mit dem Lesegerät einkauft." Sie machten beide Nachdenkliche Gesichter. "Ja das stimmt" sagte dann die eine "wenn so jemand an der Kasse kontrolliert wird, glaubt man nicht, wenn er sagt er hätte das nie in seinen Wagen gelegt und es auf dem Lesegerät nicht aufgelistet ist." 

Der Tenor war einstimmig: "wir müssen die Person finden, welche Dinge in fremde Wagen legt." In Gedanken wünschte ich ihnen in dem Weitläufigen Laden viel Glück.

 

Wir bezahlten unsere Artikel und rollten mit unseren Einkäufen in den nächsten Laden. Deponierten ihn davor. Schatz musste nur noch eine Kleinigkeit für sich einkaufen. Ich wartete an der Kasse auf ihn. "Haben sie diese Frischback Gipfel hier vergessen." hörte ich ihn fragen. Oh nein! nicht schon wieder. Dachte ich. Trieb der Kobold auch hier sein Unwesen? Die Dame vor uns schüttelte den Kopf: "Danke trotzdem" lächelte sie hinter der Maske (man konnte es an ihren Augen sehen) "Nein - Nein" antwortete die junge Kassiererin hektisch "Das Pack mit den Gipfeln legten wir dort hin, weil es das letzte einer Aktion ist." Wir guckten uns an und grinsten.

 

 

Später im Auto - "Vielleicht waren die Täter dies Kinder, die andauernd um alle Personen im Laden herumgesprungen sind. Haben sich vielleicht einen Spass daraus gemacht die Erwachsenen ein bisschen aufzumischen." Ich überlegte – ich hatte keine Kinder gesehen, die herumsprangen. Egal - Ich lachte "ja - wie Kobolde...die ein bisschen Tumult lieben und damit einen kleinen Einkaufskrimi ins Leben rufen." Einer der vielleicht nie geklärt oder vielleicht eines Tages durch Kommissar Zufall. hahaha

Kommentar schreiben

Kommentare: 0