· 

Erwecken

Nun steht es da...

Alt, spröde, vernachlässigt und schlafend.

Nein! Ich spreche nicht von mir.

Sondern von dem Ding, dass uns vor ein paar Tagen über WhatsApp von meiner Nichte angepriesen wurde. Ein Schreibmöbel - "Es muss weg" war dem Text zu entnehmen. Der Besitzer zieht um und hat keine Bedürfnisse mehr an dieses Ding. «Da habe ich grad an Euch gedacht» so weiter ihr Schreiben.

Das Bild erweichte unser Herz. Auf den Schrott gehört dieses einst Handgefertigte Teil bestimmt nicht. Das wäre zu schade.

Vorgestern holte Schatz es beim Besitzer ab. Dann wurde es bei uns ins Wohnzimmer gestellt. Wenn du genau guckst, so siehst du auf dem Bild, dass es im Moment über einer alten Truhe steht. Sie wurde mein Platz für Handarbeitsutensilien & Hefte - genau so ein Ding, dass ein zu Hause gesuchte hatte. lach!

 

Natürlich können wir aus Platztechnischen Gründen nicht alles was an uns herangetragen wird annehmen. Doch dieser Schreibtisch mit aufklappbarer Platte...was soll ich sagen - ein neues Projekt! lach!

Seeeehr alt sei es - schrieb meine Nichte. Ja, mit ihren Augen und knappen 30 Lenzen, durch unseren Blick wurde es etwa 1930 erstellt. Zählt man bei Nichte weitere 30 hinzu, so kommt das Alter der Truhe immer näher – ergo aus dem *Seeeeehr Alt*… wird ein *Alt* hahaha

Wie aus der damaligen Zeit üblich wurde die Tanne (Korpus Holz) überstrichen. So wie beinahe alles aus einfachem Holz übermalt wurde. Denn im Gegensatz zu dem heutigen Trend Holz zu ölen, um es zu pflegen, galt es als Zeichen eines kleinen Geldbeutels, dann wenn nacktes Holz in einem Haus oder Wohnung zu sehen war. Man wollte schliesslich optisch mit den Reichen Leuten mithalten können.

 

Nun steht es da...

In Gedanken haben wir uns schon sehr damit beschäftigt. Weg mit dem Lack, es soll atmen können. Auch wenn damit ein Teil der Entstehungszeitangabe verschwindet. Liebevoll geölt soll das Holz werden. Wie bei einer einfühlsamen Hautpflege, damit es in seiner einstigen Ursprünglichkeit erstrahlen und gepflegt sein kann.

Für eine Aufgabe genutzt werden... Ich freue mich jetzt schon dieses Ding aus seinem langen Dornröschenschlaf zu erlösen. Im wieder Leben einzuhauchen.

 

Mhhhhh! Und wenn ich es mir beim Schreiben so überlege... sollte nicht genauso mit allen alten Dingen umgegangen werden?

PFLEGEN! SCHÄTZEN und eine AUFGABE geben...SORGETRAGEN ---

Dies Regel gilt doch nicht nur für Möbelstücke aus der alten Zeit...

 

Du weisst was ich meine? Augenzwinkernd und lächelnd. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0