· 

Auszeit

Am letzten Donnerstag oder war es am Freitag...? Ich weiss nicht mehr genau...

Auf jeden Fall beschloss ich mit hochrotem Kopf durch das Schleppen von mehreren Giesskannen voller Regenwasser aus dem Tank zu den Beeten - Paaaauseeee - Schatz war auch mit irgendeiner Arbeit zugange und pflichtete mir, ebenfalls mit derselben Gesichtsfarbe bei: "Okey - in 5 Minuten" Ich stellte eine Flasche Mineral aus dem Kühlschrank und zwei Gläser auf dem Gartentisch bereit.

Naya trollte sich von dem nun immer kleiner werdenden Schatten auf der Grünfläche, zu ihrem Platz beim Tisch unter dem grossen Sonnenstoren. Anscheinend hatte sie es durchschaut, dass bei dem Wort Pause dort der Treffpunkt zum Ruhen angesagt ist. schmunzel!

"Was hältst du davon, wenn ich Fränzi Anfrage, ob sie Zeit und Lust hat mit ihrem Schatz bei uns auf ein Glas vorbeizuschauen. Vielleicht brauchen sie auch grad eine Pause." Die Idee war gut, doch leider funktionierte es nicht. Fränzi schrieb zurück "Bin am Arbeiten" 

 

Unsere Pause verlief wie immer, wir erzählten uns dies und das und unter anderem was wir noch an diesem Tag tun wollen. Naya hatte sich unterdessen auch einen Schluck aus dem Napf gegönnt und machte dann ein kleines Nickerchen. Wahrscheinlich sind unsere Gespräche ihre Einschlafhilfe. Lach

Als die Köpfe wieder unter einer normalen Temperatur standen und die Kehlen gekühlt, machten wir uns weiter an die Arbeit. Wobei Arbeit - das erklärte ich gestern jemandem - ist es nicht wirklich, denn wir lieben es im Garten zu werkeln. Hobby? Wäre auch das falsche Wort...denn es ist schon mehr als das...doch im Prinzip ist es egal wie man es nennen will, Hauptsache, das was man tut gefällt, macht zufrieden und glücklich...und das macht uns unser Garten definitiv.

Am Samstag wollte ich, obwohl ich mir wie meist ein Handyfreies Wochenende auferlegt hatte, etwas im Internet nachschauen. Ich glaube es ging um eine Pflanze und deren Ansprüche. Doch so weit kam ich gar nicht, weil ich sah, dass Fränzi geschrieben hatte. "Zeit für eine Pause?" stand da…

Schaaaa aaaaatz? Hast du Zeit für eine Pause bei Fränzi? 

Ich sah, dass er in der Küche stehend auf seine Uhr schaute, dort hatte er gerade ebenfalls am Handy - was hatten wir alle vor dieser Erfindung gemacht, lach - den Timer eingestellt. "Ja genau eine halbe Stunde" 

"Nicht dein Ernst" so meine lachende Frage. Er antwortete ernst: "Doch in einer halben Stunde muss ich meinen Hefezopf nochmals mit Ei bepinseln und dann in den Ofen schieben. Darum fahren wir mit dem Auto."

Fränzi wohnt nicht weit von uns und wir sind noch nie mit dem Auto zu ihr gefahren. Doch nun - wenn der Zopf unseren Zeitplan so tacktet... hahaha oder sollte ich sagen -Schatz...hahaha

Als wir bei Fränzi ausstiegen und beide im Chor HAAAAALLLOOOO riefen, erschien unsere Freundin strahlend mit roten Wangen und einigen Schweissperlen auf der Stirn (hahaha - Gartenarbeit): "Das ist jetzt schön, dass es klappt" 

Ja - das tat es. Genau eine halbe Stunde, dann trieb mich Schatz mit dem Schlagwort an: "Der Zopf" und ich verstand. 

Zwischen der Ankunft bei Fränzi und ihrem Mann und unserer Heimfahrt lagen, ein kleiner Frauen Gartenrundgang, geschaut was besonders schön wächst, was neu... ein kühles Getränk. Lachen und sich freuen, dass man sich hat.

Die Männer redeten über Holzqualitäten beim Kauf, englischen Rasen und den passenden nicht erschwinglichen Aussitzrasenmäher. Was Frauen immer alles wollen...dort klinkte ich mich dann mit dem Lauschen aus…

Und wir Frauen sprachen über das, was uns auch noch gefallen würde...was man noch alles könnte und dass wir zufrieden sind so wie es ist. Typische Frauengespräche halt.

Kurzum - es war äusserst gemütlich unter dem Baum auf dem alten Holzbänkchen, ich fühlte mich genau in dieser halben Stunde Tapetenwechsel so erholt als hätte ich das doppelte dort verbracht. schmunzelnd

Mein Vorhaben steht auf jeden Fall fest, dass wir das immer wieder mal tun. Für was hat man Handys...kicher!

Und Pausen sind doch so wichtig wie die anschliessende Beschäftigung. hahaha

Übrigens - der Hefezopf von Schatz wurde diesmal ein kleines Minimü dunkler gebacken als sonst.…das lag jedoch daran, dass er die Arbeit nicht pünktlich aus der Hand legen wollte...hahaha! Timer überhört hahaha...lecker geschmeckt hat er trotzdem!

 

 

Danke Fränzi und Mann für die schöne Pause bei euch im Garten. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0