· 

Hinterlassen

"Ich glaube am Ende kommt es darauf an, dass man seinen Mitmenschen viel Gutes hinterlassen hat." Sagte die Frau im TV während einer Diskussionsrunde. 

Damit meinte sie wohl nichts Materielles. Das konnte ich aus den weiteren Gesprächen entnehmen. Ich machte mir sofort Gedanken dazu. Wie schön und einfach das ist. Der Sinn des Lebens auf einen einfachen und effektiven Punkt gebracht. Sie meinte damit...gute Laune versprühen, Lächeln verschenken, hilfreich beistehen, ein offenes Ohr haben und unter anderem auch seine Mitmenschen zu loben.

"Wir loben alle viel zu wenig" so ihr weiteres Statement. "Wenn ich daran denke, wie gut mir ein echtes Lob tut. Jeder wird gerne gelobt." Erklärte sie und fügte ein Beispiel an, nach dem die Moderatorin sie darum gebeten hatte. 

"Wenn ich z.B. in einem Laden sehr liebevoll und aufmerksam bedient worden bin, so hat es sich schon ergeben, dass ich mir eine Blume besorgt habe und diese der Bedienung vorbeigebracht habe. Das muss nicht immer sein. Worte reichen oft auch aus, doch ich handle dabei wie mein Herz spricht."

Ist das nicht schön. Und im Grunde wirklich einfach…jeder kann das. Hauptsache ehrlich und nicht mit dem Gedanken einen Nutzen daraus ziehen zu wollen.

 

Menschen ein Lächeln zu schenken, Wertschätzung und Liebe...nicht nur in der heutigen Zeit, bestimmt das Wertvollste was man kostenlos abgeben kann. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0