· 

Probiert

Vor ein paar Tagen habe ich ein Rezept für Knäckebrot in Angriff genommen.

Es ist einfacher als gedacht und bestimmt könnte es noch ein wenig besser schmecken, wenn man sich denn wirklich an die Angaben hält. Ich gebe zu - ich lese was und dann geht das Freestylern los. Mein Pech, wenn es dann am Ende nicht so ist, wie es sein sollte.

Doch vielleicht ist es genau das Thema, bei dem man einem Elefanten sagen kann, er sei ein Zebra...lach! Es ist mir zu wenig wichtig, als das ich das ändern möchte. Denn unter dem Strich ist die Fehlerquote (wenn ich es mal so nennen darf) so gering, dass es eine schier unnötige Kritik an mich selbst darstellt. hahaha! Keine Sorge, es war noch nie so schlecht, als das ich Lebenmittel hätte wegwerfen müssen. Doch eben hätte es etwas besser schmecken können.

 

Nun zum Original Rezept, solltest du es auch mal als Alternative zu Müesli oder normalem Brot versuchen wollen.

 

Man nehme:

120 g Mehl (Dinkelmehl wäre ideal)

100 g Haferflocken

75 g Sonnenblumenkerne

50 g Kürbiskerne

50 g Sesam

1 Prise Salz

2 Essl. Olivenöl

350 ml Wasser

 

Alles gut vermischen. Etwas stehen lassen. Ofen bei Ober- & Unterhitze auf 170 Grad vorheizen. Blech mit Backpapier belegen. Teig dünn auf das Blech streichen. Sollte 2 Bleche ergeben. (bei mir nur eines, weil zu dick belassen)

15 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen und mit einem Pizzaschneider oder Messer Quadrate schneiden. (nicht vergessen - später funktioniert das nicht mehr)

Erneut in den Ofen und weitere 45 Minuten backen, bis sie knusprig sind. 

 

Ich wünsche dir einen guten Appetit bei Knäckebrot mit Konfitüre, Butter oder/ und Käse oder einem anderen Belag, Aufstrich... 

Ich meinerseits, werde es erneut versuchen und mich dabei an die Rezeptur halten. Ich schwöre - Amarant Pops, Leinsamen und Mohn und anderes weglassen. Dünner auf das Blech streichen und die Backzeit einhalten.

Apropos, es wird empfohlen das Knäckebrot vor Feuchtigkeit geschützt in einem Tuperware oder Blechdose aufbewahrt werden sollte. Ich sage Dir, iss alles auf einmal --- sonst darfst du am nächsten Tag Gummidinger geniessen, es sei denn du gibst sie nochmals in Ofen und hoffst, wie ich, dass du dir keinen Zahn ausbeisst. hahaha

Zeige Dir einige Bilder meines Versuchs...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0