· 

Frosch

"Ist dir jemals ein depressiver Delphin begegnet, ein Frosch, der Selbstwertprobleme hat, eine Katze, die sich nicht entspannen kann, ein Vogel der Hass und Groll mit sich herumträgt?"  - Eckhard Tolle – und seine Fragen in einem Artikel der vom Positive Denken handelt. Das ist doch für jedermann / Frau ein Gedanke wert.

Obwohl ich sag das schon seit Jahren... wirklich...Wir müssen uns mehr an der Natur und seinen Geschöpfen orientieren. Katzen sind für mich grosse Meister. Geduld über Stunden vor einem Mausloch, wenn es ihnen nicht gefällt suchen sie ein neues Zuhause, lassen sich zu nichts zwingen... egal wer was von ihnen hält - lach! Sie können chillen wie kein anderer und machen mit ihren Streck- und Entspannungsübungen nach dem Schlaf, jedes Mal eine Portion Yoga. Sie übernehmen Verantwortung für ihr Leben, sind echt und geniessen das Leben, ohne sich die Butter vom Brot nehmen zu lassen... Ok - ich weiss, Katzen sind nicht jedermanns Lieblinge. Oft beschränkt es sich auf das Ärgernis, dass Nachbars Tiger wieder ins Gartenbeet geknödelt hat. Doch wollen wir uns echt an dem Aufhängen? Lösen das Problem mit einem feinen Netz oder einer üppigen Bepflanzung. Und wenden uns dem Beobachten zu und dem was vier Pfoten an Lehrreichem mitbringen. Für alle, ob Katzenfreund/in oder nicht, sollte auf jeden Fall gelten, das was E.Tolle weiterschreibt:

"Nimm das Leben an und höre auf, daraus ein Drama zu machen. In dem Moment, in dem du das Jetzt widerstandslos akzeptierst, verändert sich alles." 

 

Mein letzter Gedanke für diesen heutigen Eintrag --- "sei kein Frosch" ist wohl eine falsche Redewendung, denn wie habe ich Eingangs von Tolle übernommen, ein Frosch hat keine Selbstwertprobleme. Wohl auch kein Negatives Denken. So wünsche ich allen die es brauchen können... Sei mehr Frosch, Katze, Vogel oder gar Delphin... schmunzel!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0