· 

Papier

Über Tage habe ich Papiere gesichtet und sortiert. Die einen kamen auf den Entsorgungsstapel, die anderen in die Aufbewahrungsbox. Es war bitter nötig. Denn es war so viel an Material, dass ich davon bestimmt 100 Jahre Bastelarbeiten hätte herstellen können. *Lach*

REDUZIEREN & LOSLASSEN! 

Mein Motto für dieses Jahr macht eben auch vor diesem, meinem Bastelmaterial keinen Halt. Gestern Abend habe ich dann den letzten bunten Bogen, ein Bild aus einer speziellen Zeitschrift abgelegt. Interessant finde ich, dass mir diese Arbeit nicht schwer viel, so auch nicht die Entscheidung was weg muss und was behalten wird.

Die Tatsache, dass ich mich so lange vor dieser Aktion gedrückt habe, scheint mir nun irgendwie lächerlich.

Bedenken vor dem Loslassen. Vielleicht kennst Du das auch? Doch hat man sich entschieden, dass man wirklich was verändern will, dann kann es auch ohne Wenn und Aber durchgezogen werden. Ich kann sagen… Ich fühle mich echt gut. Befreiend ist nun die Tatsache, dass ich *nur* noch Papierenes in 2 Boxen besitze. Befreiend der Gedanke, dass ich es nun schaffen kann diese zu verarbeiten. Nicht mehr vor einem *Berg* an nicht mehr zu bewältigenden stehe. 2 Boxen im Regal stehen zu haben, ist schon anders als 6 Vollgestopfte. *schmunzel* 

 

Und nun - heute darf ich mit einer von zwei neuen Geburtstagskarten und später mit einer weiteren Arbeit für eine spezielle Feier beginnen. Die Übersicht was ich dazu verwenden möchte ist nun definitiv gegeben. Also, ich mach mich nun an die Arbeit, mit einem angenehmen Gefühl. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0