· 

Öffnen

Ein grossteil der Schweiz liegt schon seit Tage unter einer weissen Decke. Aus der Ostschweiz textete meine Schwester mit Stadt im Schnee Bild: "Bei uns Chaos auf den Strassen." 

Ich sendete ihr ein Bild unserer grünen Aussicht aus dem Küchenfenster: "Bei uns nichts ausser Regen."

Sie zurück: "Das kommt noch - Tschüsschen." Wie recht sie hatte zeigte sich etwa 3 Stunden später. Seither schneit es so, wie es voran geregnet hatte. Die Strassen im Quartier sind weiss und die Felder sowieso. Der Salzwagen mit Schaufel ist schon zwei mal über die Hauptstrasse gefegt. Es scheint der einzige Weg in Grau auf der Welt zu sein. Ich stehe am Flurfenster, nach einem Spaziergang mit dem Hund. Er zum Trocknen in seinem Bettchen nah beim Heizkörper, Schatz am lesen. Still - ich mag diese besondere Stille wenn geschneit hat. Und wenn ein Ton, dann ist er gedämpfter als sonst.

Da kommt mir der gelesene Satz in den Sinn:

"Öffne dein Herz und empfange die Stille" 

 

- Julia Pross - 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0