· 

Farbe

Der nächste trübe Tag in Folge. Nicht das es mir was ausmachen würde, doch ein bisschen Farbe darf nun wirklich her. So dachte ich vor einigen Stunden.

Doch bevor ich mich nun dazu entschloss, eine Leinwand mit Farbtuben aus der Schublade zu ziehen, die Pinsel parat zu legen, kam ich auf eine ganz andere Idee. Warum nicht was für`s Augen und den Bauch tun? Ganzheitlich! lach

Da lachte mich täglich, also seit einiger Zeit, in der Küche ein wunderschöner Kürbis an. Ein Geschenk einer Nachbarin, als ich mit Naya im Advent an ihrem Haus vorbei spazierte. "Willst Du?" Fragte sie mich und drückte in mir in die Hände mit den Worten: "Ich habe immer noch so viele von der Erbst Ernte". Na klar wollte ich. Ich liebe Kürbis, Schatz und Naya auch. (die Hündin bekommt davon auch etwas in ihren täglichen Gemüsemix) Was für ein Geschenk. Eines das sich tatsächlich lange hält. Und so konnte er auch erst heute ohne Probleme angeschnitten und verwertet werden.

Was für ein wunderschönes Orange. Die Farbe macht das Gemüt heiter. Dazu das Orange einer Karotte, etwas Lauch, ein kleines Stückchen Sellerie und eine Zwiebel, um die Farbe Weiss mit dabei zu haben. Eine grosse Kartoffel für das leicht gelbliche. Papperlapapp - Lach - Natürlich für den Geschmack. Alleine das Dämpfen der Gemüse in einem guten Öl liess mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ablöschen mit etwas Weisswein, ein bisschen Brühe, Wasser hinzu und köcheln lassen. Mit dem Zauberstab püriert wurden die verschiedenen Farben durch ein wunderschönes Orange dominiert. Noch ein paar Kräuter und etwas Muskat hinein.

Und nun - ja, Du hast recht, wenn Du sagst, dass nun Butter als Geschmacksträger hineingehören würde. Doch no, no, Ich vertrage keine Milchprodukte. Also gehe ich rasch im Keller an den Vorratsschrank und hole dort meinen Ersatz. Den nicht mal Schatz ausmachen kann. Er dachte beim letzten Mal, es sei Sahne. Nö, nö - Die Sojabohne tuts. In Cremeform täuscht sie das Auge und manchmal den Gaumen, da der Geschmack lecker ist. Man muss ich halt zu helfen wissen. Grins!

Und nun ihr Lieben, schliesse ich den heutigen Beitrag mit einem liebevollen und ganz bunten Tschüsschen, ich geniesse nun meine Gemüsesuppe in Orange.

 

Mmmhhhh! da kommt mir grad noch in den Sinn...Ich könnte noch ein wenig von den Caramelisierten Maronen aus dem luftdichten Beutelchen hineingeben... Au ja - das mach ich...mmmmhhhh! So lecker! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0