· 

Bald

Ich glaube mein Puls hat schon einen kleinen Galopp gemacht, als ich vor etwa 4 Wochen beim Einkaufen sah, dass die Weihnachtsecken eingerichtet werden. ICH LIEBE ES! Deko sowieso und Weihnachtsdinge im speziellen. Doch Lichterketten toppen meine Gefühlslage noch ein Stückchen mehr in die Höhe. 

Irgendwie könnte man mich auch als ein Lichterketten Opfer bezeichnen - hahaha!

Nicht das ich alles kaufen muss was ich sehe, haben sowieso nicht, doch die kleinen - feinen - filigranen - nicht so langen - leider meist Batteriebetriebenen... die tun mir es echt an.

Und weil ich nicht warten konnte bis zum 1. Advent, habe ich kurzerhand ein Serviertablett mit 2 Kürbissen und einem getrockneten Zierlauch bestückt und auf den Esstisch gestellt. Einige Tagen später wurde der Lauch entfernt gegen völlig krumme Rosmarin Äste ausgetauscht. Es gefiel mir einfach besser. Und wenn ich am Kochen bin, dann zupfe ich hin und wieder einige Nadeln davon ab und verwende sie. Doch das Wichtigste, das Gemüse und Kraut wurde liebevoll mit einer Lichterkette umgarnt. Es brilliert nun! Hahaha!

Wie gut, dass wir nur zu zweit sind, so bleibt eben eine Tischhälfte für solche Dinge frei. lach! Und so wird bei jedem Frühstück, bei trübem Wetter auch beim Mittagessen dieses Licht angeknipst und es entsteht sofort eine ganz andere Stimmung.

Hey Leute - nur noch 5-mal schlafen, dann hält der 1. Advent Einzug. Wenn ich es mit den Worten meiner Mutter in der Kindheit ausdrücken darf. Und ich weiss jetzt schon, dass es mir Spätestens ab Freitag wahnsinnig viel Freude bereiten wird, die gesamte Weihnachtsdeko aus dem Keller zu holen und mit Schatz die Lichterketten am Schopf aufzuhängen und meine Sternen Lampen ins Fenster zu stellen.

Damit sie am Sonntag zum Anknipsen bereit sind. Ausserdem, wie Du Dir denken kannst, das eine oder andere Lichterkettchen mehr, sich in irgendeinem Weihnachtlichen Arrangement wiederfindet. Nicht übertrieben versteht sich, doch ein bisschen was darf sein....

 

Advent ich kommeeeeeeeeee!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0