· 

Zuhören

Das heutige Kalenderblatt hat mich unter der Rubrik *DAS MACHE JETZT ANDERS*auf etwas gebracht. Dessen Umsetzung gar nicht so einfach ist.

Da steht geschrieben:

«Wie oft überlegen wir in Gesprächen vor allem,

was wir gleich selber sagen wollen,

statt dem anderen wirklich zuzuhören.

Ich versuche gerade, das zu ändern und mich erst mal nur auf das Gesagte zu konzentrieren. 

 

- Sinja Schütte -

 

Es ist nicht so, dass ich nicht zuhöre, denn dazu interessiert mich das Gegenüber viel zu sehr. Ich bin echt interessiert.

Doch was ich genauso schlimm finde ist, dass mir auf jedes Erzählte, mindestens eine oder gar mehrere Geschichten in den Sinn kommen, die ich zum Besten geben könnte. Grad wenn’s um die Themen *Hunde* *Basteln* *Kochen* *Motorradferien* Ach, was sag ich - ich muss nicht mal suchen, für jedes Thema hätte ich was parat. *Klugscheisser? * Nö ich nenn es nun mal einfach, ein erfülltes Leben, oder grosses Allgemeinwissen. Lach

Ok - das hört sich jetzt eher etwas grosskotzig an. Ist es nicht, sonst würden sich bestimmt nicht so viele Leute - notabene FREIWILLIG mit mir unterhalten.

 

Doch Hand aufs Herz, den Spagat zwischen *mal Klappe halten* und ein Gespräch angenehm in Fluss zu halten, ist halt schon nicht immer so einfach. Doch für mich und meine Rolle im Gespräch echt Überdenkens wert. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0