· 

Weltmeister

Gestern habe ich gehört wie eine Person zu jemandem gesagt hat. 

"Es ist klar, wir sterben eines Tages, 

jedoch leben wir an allen anderen Tagen." 

 

Wie wahr! 

Doch warum leben so wenige Menschen glücklich und zufrieden. Oder siehst Du nicht auch wie ich, vermehrt unzufriedene Gesichter und hörst auch Du die negativen Gespräche, das Abhetzen und Stressige?

Letzthin habe ich gedacht: "Wie gut, dass wir aktuell an gewissen Orten Masken tragen müssen. Sie verdecken die herunterhängenden Mundwinkel."

Doch falsch, schon mal gesehen, wie Augen sprechen können, wenn man keine Lippen sieht? Was Körper und Gangarten ausdrücken können. Wenn Menschen wie Roboter, ferngesteuert gehen? Wie in ein enges Kostüm gezwängt. Oder mit hängenden Schultern und mehrheitlich nach unten schauend. Als würden sie nach Lösungen suchen und sie nicht finden. 

 

Vielleicht sollten wir uns alle mehr Gedanken über die Worte von - Roman Krznaric - seines Zeichens Philosoph machen.

 

"Wir haben fast vergessen, wie es ist, frei und spontan zu sein. 

Wir haben vergessen, den Moment zu geniessen und ins Jetzt einzutauchen."  

 

Also erinnern wir, als wir jung, spontan und uns freier fühlten. Tun wir es doch einfach. Egal ob die Küche aufgeräumt oder man immer dann nicht kann, weil man etwas anderes vorschiebt. Die Prioritäten Liste neu schreiben und nichts mehr, dass Freude macht auf morgen, nächste Woche oder auf nimmermehr verschieben. Tun wir mehr, was gefällt! Unsere Augen sollen vor Lebensfreude leuchten. Das Lachen aus dem Keller entlassen. Unsere Roboterkostüm entsorgt, Alkohol und Schokolade keine Tröster mehr sein. Keine Tüten mehr rauchen, Drogen konsumieren, um zu entfliehen, um sich besser zu fühlen. Mehr nach Oben gucken - Ja, es gibt auch eine Welt über unseren Köpfen und auf Augenhöhe. 

 

Vieles brauchen wir nicht, wenn wir Glücklich und etwas spontaner das jetzt leben.  Unsere Mundwinkel sollen nach Oben gehen und so strahlen, dass man es selbst durch die Maske wahrnehmen kann. Die Weltmeister/innen von einem grossartigen Lebensgefühl und damit Freiheit, sollen wir werden. Das ist doch was!!! Oder siehst Du es anders? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0