· 

Kreislauf

Der heutige Titel ist vielleicht etwas irreführend und ich fühle mich gesund. Daher hat er nichts mit dem Blutkreislauf zu tun.

Es handelt sich dabei um einen Gedankenblitz, der mir heute Morgen geschenkt wurde.

Was tun mit all den Flaschen?

Jene, die nun leer in einem Korb darauf warten, im Keller einen Winterschlaf abzuhalten.

Diese, in die ich über den Sommer hinweg, wenn Besuch erwartete wurde oder für uns, selbstgemachten Eistee einfüllte. Die, welche nicht nur einmal meinen Kühlschrank oder die rollende Kühlbox im Garten belegt haben.

Und nun die Lösung - Ganz einfach und nicht schwer. Denn schlafende Dinge gibt es schon genügend im Keller. Ich mag nicht noch mehr in die Regale dieses Warte- und Schnarchraum stellen.

Meine Idee - ich mache erneut einen leckeren und gesunden Herbst- & Wintersirup. So wie auch schon – nun jedoch mit diesen Flaschen, denn andere habe ich keine mehr und will ich nicht noch zusätzlich kaufen.

Man nehme:

·         klein geschnittenen Ingwer aufkochen

·         Evt. eine Zimtstange & Sternanis oder andere Gewürze nach Gusto dazu

·         über Nacht stehen lassen,

·         am nächsten Tag alle festen Teile entfernen

·         ausgepresste Zitronen (evt Orangensaft oder Beerensaft hinzu)

·         mit gleichviel Zucker wie Ingwerwasser zünftig aufkochen.

·         heiss abfüllen & verschließen

Es sei mir an dieser Stelle verziehen, dass ich keine Mengenangaben mache. Dabei handelt es sich nicht um ein Geheimnis, sondern um meine Art seit Jahren das meiste nach dem *Handgelenk mal Pi* Prinzip herzustellen. Sorry!

Doch findest Du genügend Anregungen und Angaben im Internet. Ehrlich!

Und nun? – na, anstatt alle Flaschen nun nicht leer, sondern befüllt in den Keller zu stellen, wird ein grosser Teil an Freunde, den Bekanntenkreis, und an liebe Nachbarn verteilt. Die Bitte, die leere Flasche an mich zurück zu geben versteht sich von selbst.  

Gesagt sei - dieser Sirup ist nicht nur gesund und gut für die Abwehrkräfte, sondern lässt sich vielseitig verwenden. In Wasser, in Sekt & Champagner, ins Bier, über Eis und sonstige Süßspeisen & Desserts. Jemand hat mir erzählt, er benutzte ihn, um sein Morgenmüesli zu bereichern. Also, Du siehst der Möglichkeiten viele.

Und zu Guter Letzt – habe ich so, jederzeit etwas als Mitbringsel bereit und dazu etwas Sinnvolles hergestellt. Übrigens - dasselbe funktioniert natürlich auch mit leeren Marmeladengläsern – hahahaha Jedoch habe ich davon im Moment keine mehr. Da Schatz und ich in der letzten Woche 45 Gläser Traubengelee und wenige Gläschen Ölweidenbeeren eingekocht haben. Und wie Du Dir denken kannst - werden wir auch die nicht alle allein aufs Brot schmieren. Lach – (keine Sorge, die Menschen freuen sich wirklich auf selbst hergestelltes)

Vielleicht habe ich Dich etwas motiviert eine Küchenrunde am Herd einzulegen? Mein Beitrag hatte niemals dieses Vorhaben - kicher - doch falls du nun doch eine Pfanne auf den Herd stellst und Gläser heiß auswäscht, so finde ich das natürlich genial.

 

Auf jeden Fall war dies nun mein Gesundheitsbeitrag zum Thema Kreislauf... von denen es eben, wie nun bewiesen, außer dem Blut-, Wasser- & Stromkreislauf, auch den Angel Flaschenkreislauf gibt. LACH!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0