· 

Geflochten

Manchmal gibt es Dinge, die sind einfach in der Herstellung und das Ergebnis dann trotzdem hübsch. So wie folgendes.

 

Man nehme: 

- Mittels eines kleinen Tellers und einem Bleistift zeichne man auf einen Karton einen Kreis

- schneide diesen aus

- In der Mitte des Kreises mache man ein Loch.

- Am Rand schneide man ihn mit 8 Kerben ein. 

- Benutze Garn, Wolle oder Schnur um 7 Fäden länge frei wählbar, jedoch gleichlang. Ausserdem kann die Anzahl der Fäden je nach Dicken auch vermehrfachen

- Diese werden mittels eines Knoten zusammengebunden.

- Den Knoten stecke man dann durch das Loch in der Mitte. 

- Nun nehme man den Faden links und überspringe 2 Fäden, um diesen in der leeren Kerbe einzuhängen.

- Den Knopf unterhalb des Kartons, welcher durch das Loch geführt wird, kann immer wieder mal nachgezogen werden. 

- Dies wiederhole man so lange bis das Fadenende erreicht ist.

 

Auf diese Art entstehen Garn-, Schnur- oder Wollbänder welche vielseitig genutzt werden können. Ähnlich wie mit einer Strickliesel, jedoch ist das Muster etwas anders. Z.B.:

Um Pakete zu schnüren, Geschenke einzupacken, mit einem Häkchen versehen zu einer Kette gestaltet, dies mit oder ohne Anhänger. Man könnte das entstandene Band sogar zu einer Schnecke drehen und zusammennähen. So entsteht ein Teppich, Körbe, Untersetzer oder Matten je nach Gusto.  

Und wenn Du vielleicht ein Verlaufsgarn (Wechselnde Farbe) nimmst, so kann daraus wirklich etwas spezielles entstehen. 

 

Viel Freude damit, solltest Du es nachbasteln wollen...

Zur besseren Verständigung kannst Du es auch auf Youtube (unter anderem für ein Freundschaftsarmband) anschauen... ein Link von vielen - https://youtu.be/4KwZMkVcuzkhttps://youtu.be/4KwZMkVcuzk

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0