· 

Gewitterfedern

Immer wiederkehrende Gewitterfronten machten es mir unmöglich meine übliche Lesestunde im Garten zu geniessen.

Da kam mir die Idee, das Lesen zu verschieben und das auszuprobieren was ich vor einigen Tagen im Internet gesehen habe.

 

Federn / Blätter / Herzen (weiss nicht, wie ich es nennen soll) aus Wolle. 

Man braucht dazu:

- Wollfäden (siehe Bild)

- eine Schere 

- eine Bürste 

und etwas, um den Leitfaden zu fixieren, denn das erleichtert das Anknüpfen der kurzen Wollfäden. 

 

Das Resultat siehst Du ebenfalls auf dem Bild.

 

Vorgang:

- einen längeren Faden halbieren und oben nach der Schlaufe einen dicken Knoten machen

- Dann so Fixieren, dass man....

- Kurze Fäden wie auf dem Bild unten oder auf YouTube erklärt, anknüpfen.

- Das Ende mit dem Faden links und dem Faden rechts verknoten.

- dann vorsichtig alle kurzen Fäden ausbürsten

- am Schluss in Form schneiden

Die Festigkeit oder Flauschpotential liegt an der Wahl der Wolle oder Garn. Ich glaube das Ausprobieren der Beste Ratgeber ist. 

 

Hättest Du es gerne in lebenden Bildern gesehen? Hier der Link zu einer Anleitung https://youtu.be/QXRCpnhVuHU  

Auch wenn man die Sprache der Dame nicht spricht, man sieht sehr gut, wie man so eine Feder gestalten kann. 

 

Ich wünsche Dir viel Spass beim Gestalten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0