· 

Verantwortung

"Nun wird es langsam Zeit, dass wir Schneggele wieder zur Osteopathischen Behandlung anmelden." Durch Corona wurden auch diese eingestellt.

Doch nun bejahen wir Beide diese Aussage. Das Alter zahlt halt ebenfalls bei unserer Hündin (Mai-Lin alias Schneggele) ihren Zoll. Muskelverspannungen und Rückenschmerzen sind ihr Thema. Also eher unseres, denn sie beklagt sich nie. Auch wenn sie manchmal vor Schmerzen stöhnen muss. Genau deswegen möchten ihr das lindernde Ergebnis durch die Behandlung so lange wie möglich zukommen lassen. Wir finden sie hat es verdient und es gehört zu unserer Verantwortung als Hundehalter. Unserem Danke an die Hündin mit dem sonnigen Gemüt. Etwas das sie abgelegt. Ich sag immer *ein Herz mit viel Fell* das trifft 100% auf sie zu. 

Sogar bei der Behandlung durch die Tierärztin, auch Tante Gaby genannt, verläuft immer alles sehr respekt- & liebevoll ab. (Gegenseitig) Sogar, wenn es plötzlich schmerzt, versucht Mai-Lin das Ganze mit einer kurzen Spaß Einlage zu entkräften. Ihrer Freude an Gaby und generell am Leben tut dies keinen Abbruch. Kommt sie doch hochmotiviert mit in den Lift der Praxis und kann kaum das Treffen mit der Tierärztin erwarten. 

Ich sag immer: "Ein mancher Zweibeiner könnte sich ein Beispiel an ihr nehmen." Also ich rufe mir ihr Verhalten oft in Erinnerung.

 

Bist du nun kein Hundehalter und kannst es schwer nachvollziehen, dass man Geld, Zeit und das Beste für seinen Vierbeiner hergeben will, so kann ich Dir sagen...

 

auch ich lernte in den Jahren, in denen wir von Hunden begleitet, dass was sie uns geben, würde es man aufwiegen, nie vollumfänglich zurückbezahlt werden. Und auch das nehmen sie mit einer Selbstverständlichkeit hin. ICH LIEBE MAI-LIN (Schneggele)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0