· 

Muir Tour

Laut einem Bericht, den ich gelesen habe, weiss ich, dass man es heute eine Muir Tour nennt. (Benannt nach dem Naturschützer John Muir) 

Bei uns hiess es einfach: "Dann gehen wir mal los!"

Gemeint ist damit, dass man sich ohne Karte auf den Weg macht. Ohne Wegweiser und keine Frage, die lautet "wie weit noch?" oder "wann sind wir da?"

Man geht einfach los (na - da haben wir unseren Ausdruck dafür wieder - Lach) ohne einen vorherig benannten Endpunkt oder Ziel. Dort wo es einem gefällt lässt man sich nieder, sobald man müde ist bezieht man ein Nachtquartier und wenn man hungrig ist, dann isst man das mitgenommene.

Man bleibt stehen, setzt sich hin, wenn es einem gefällt und geht weiter, wenn es einem antreibt.

 

Wir betrieben "Wir gehen dann mal los" zu Fuss...

später auch mit dem Motorrad und irgendwann per Auto. Als wir auf den Hund kamen, wurde natürlich das nötige für ihn mit eingepackt und er kam mit. Wir Orientierten uns manchmal an der Ausrichtung von Sonnenblumenköpfen auf den Feldern, (vorwiegend in Frankreich) Wolken und Sonne oder an etwas am Horizont, das Neugierig machte. Ach! Da erinnere ich mich grad noch daran an das eine Mal, als wir das per Bahn machten und Kreuz und Quer durch die Schweiz fuhren und spazierten. Spass gemacht hat es immer. 

Mancher unserer Bekannten schüttelten den Kopf und nicht nur einmal hörten wir den Satz: "Das könnte ich nie - so ohne Sicherheit" Doch für uns waren wir Sicherheit genug. Was kann schon passieren? 

Seit heute weiss ich, dass wir Muirianer waren. Eigentlich schade, dass wir das schon lange nicht mehr gemacht haben. Das „gehen wir mal los“ Denn es war immer interessant. Genau dann, wenn er mich fragte: "Rechts oder links?" Bei Wanderungen oder mit dem Auto. Oder ich ihn fragte: "Wohin fährt der nun eigentlich" Gemeint war die Bahn, in der wir uns grade befanden. Eine die wir ohne Zielangabe zu gucken einfach bestiegen hatten und an dem Bahnhof wieder ausgestiegen sind, der uns sympathisch schien. Ich erinnere mich auch an eine Bahnfahrt, wo wir einig waren: "Bei der nächsten Haltestelle steigen wir aus" und als wir dann auf dem Perron standen und uns anguckten: "Hier gefällt es uns nicht" und schwupp befanden wir uns wieder in einem Bahnabteil zur Weiterfahrt. Lach!

 

Lustig wars - unser "Wir gehen mal los!" Wenig Gepäck und viel Abenteuerlaune im Blut....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0